Samstag, 22. Juli 2017

Geburtstag

Beim nähen und beplotten des Geburtstagsshirts für meinen Jüngsten ist es mir wieder passiert, ich habe vergessen zu spiegeln. Mittlerweile habe ich eine beachtliche Sammlung von spiegelverkehrten Plotts, also habe ich mir nun eine Notiz in den Cameo geklebt, vielleicht hilft es.


Fünf Jahre ist er nun schon alt. Zwar stand die Geburtstagsfeier nicht unter dem Motto Raumschiff, aber noch ein Feuerwehrshirt konnte ich irgendwie nicht ertragen.

Wieder ein Raglanshirt von Lillesol und Pelle die gehen einfach flott von der Nadel, passen super und gefallen mir gut.

 Weil ich gerade dabei war habe ich noch ein zweites Shirt genäht aus einem Stoff, den sich der Kleine bei einem Stoffmarkt ausgesucht hat.



Thema des Geburtstages war natürlich Feuerwehr, von dem kommen wir im Moment einfach nicht los, hier habe ich Streichhölzer gebacken, ganz lecker mit Marzipankopf und Schokoüberzug, so mag ich die.


 Am Morgen gab es nur kleine Küchlein, Mittags wurde dann mit den Freunden gefeiert und Feuerwehrprüfungen abgelegt.


Und ein bisschen Feuerwehrausrüstung gab es dann natürlich auch noch zum Geburtstag.


Ich würde jetzt sagen, das war es, wobei ich jetzt so im Überblick  feststelle, das unser Faschingskostüm fehlt, das Geburtstagsshirt meiner Tochter und auch ein Shirt, das ich für mich genäht habe (allerdings würde ich das im Moment sprengen) naja und dann natürlich noch eine Babyausstattung die ich für das Nachbarskind genäht habe, das Ende Mai kam und so weitere Kleinigkeiten. Ich hoffe, ich schaffe es nun wieder öfter zu bloggen und auch in meinen Nähkeller. Ein Paket mit Stoffen ist gerade unterwegs und ich habe noch ein paar Stoffe vom Stoffmarkt, die mir unter den Nägeln brennen, vor allem für den kleinen Bauchzwerg würde ich gerne noch das ein oder andere Teil selbst machen.

Liebe Grüße
Phibie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen