Samstag, 22. Juli 2017

Geburtstag

Beim nähen und beplotten des Geburtstagsshirts für meinen Jüngsten ist es mir wieder passiert, ich habe vergessen zu spiegeln. Mittlerweile habe ich eine beachtliche Sammlung von spiegelverkehrten Plotts, also habe ich mir nun eine Notiz in den Cameo geklebt, vielleicht hilft es.


Fünf Jahre ist er nun schon alt. Zwar stand die Geburtstagsfeier nicht unter dem Motto Raumschiff, aber noch ein Feuerwehrshirt konnte ich irgendwie nicht ertragen.

Wieder ein Raglanshirt von Lillesol und Pelle die gehen einfach flott von der Nadel, passen super und gefallen mir gut.

 Weil ich gerade dabei war habe ich noch ein zweites Shirt genäht aus einem Stoff, den sich der Kleine bei einem Stoffmarkt ausgesucht hat.



Thema des Geburtstages war natürlich Feuerwehr, von dem kommen wir im Moment einfach nicht los, hier habe ich Streichhölzer gebacken, ganz lecker mit Marzipankopf und Schokoüberzug, so mag ich die.


 Am Morgen gab es nur kleine Küchlein, Mittags wurde dann mit den Freunden gefeiert und Feuerwehrprüfungen abgelegt.


Und ein bisschen Feuerwehrausrüstung gab es dann natürlich auch noch zum Geburtstag.


Ich würde jetzt sagen, das war es, wobei ich jetzt so im Überblick  feststelle, das unser Faschingskostüm fehlt, das Geburtstagsshirt meiner Tochter und auch ein Shirt, das ich für mich genäht habe (allerdings würde ich das im Moment sprengen) naja und dann natürlich noch eine Babyausstattung die ich für das Nachbarskind genäht habe, das Ende Mai kam und so weitere Kleinigkeiten. Ich hoffe, ich schaffe es nun wieder öfter zu bloggen und auch in meinen Nähkeller. Ein Paket mit Stoffen ist gerade unterwegs und ich habe noch ein paar Stoffe vom Stoffmarkt, die mir unter den Nägeln brennen, vor allem für den kleinen Bauchzwerg würde ich gerne noch das ein oder andere Teil selbst machen.

Liebe Grüße
Phibie

Freitag, 21. Juli 2017

Mai


Im Mai musste ich natürlich das Plotterfreebie von Hamburger Liebe ausprobieren und auf ein langweiliges gekauftes Schwangerschaftsshirt bügeln. 



Mein kleines Nähreich habe ich hier mal festgehalten, noch nicht ganz fertig, aber wenigstens mal ein bisschen aufgeräumt.

Ja und dann stand die Konfirmation meines Großen dieses Jahr an. Ich habe mich unheimlich schwer getan bis ich mich entscheiden konnte, wie die Karten aussehen sollten. Aber dann fand ich sie doch ganz gut, der Große hat natürlich da keine Meinung dazu, wahrscheinlich würde er kurz per Whatsapp einladen. Da bin ich mal gespannt auf die Konfi meiner Tochter, da hat die sicher mehr Sinn für so etwas.

Der Wunsch war "zu Hause feiern", was mit wachsender Familie langsam schwierig wird, aber wir hatten gutes Wetter und konnten auch noch die Terrasse nutzen. Buffet gab es vom Lieblingsitaliener, allerdings war der Hunger so groß, das es davon leider keine Bilder mehr gab. Nur noch ein bisschen Tischdeko, ganz schlicht und für jeden Fischkekse als Gastgeschenk ( was einem immer noch so in letzter Minute einfällt)


Meine Tante aus der Schweiz war Ende Mai zu besuch und bekam von mir einen Leseknochen, den fand sie bei meiner Mutter so toll, außerdem werden wir von ihr immer mit Schweizer Schoki und Kräutern beliefert.


Jetzt haben wir das letzte halbe Jahr fast geschafft, morgen folgt noch der Juni/Juli, wobei ich nicht alles geknipst habe und auch nicht so sehr produktiv war.

Liebe Grüße
Phibie

Mittwoch, 19. Juli 2017

ein halbes Jahr

Wow, lange ist es her, dass ich hier das letzte mal gebloggt habe. Das lag zum teil daran, dass mein Großer im Moment mein Mac Book oft in Beschlag nimmt, zum anderen aber auch einfach, da es bei uns die letzten paar Monate etwas chaotisch zuging.
Totzdem möchte ich diesen Blog nicht ganz sterben lassen und so versuche ich nun mal eine Wiederbelebung.  Ich zeige hier einfach mal ein paar Bilder der letzten Monate.


Im Januar ging der Kindergarten einen Tag Schlittenfahren. In ermangelung langer Unterhosen wurde schnell noch eine genäht. Wer bei uns in der Gegend wohnt weiß, dass wir hier eigentlich nicht wirklich Winterausrüstung brauchen.



Geburtstage standen wieder an uns so habe ich zwar auch Kuchen gebacken, mich aber am meisten über diesen superleckeren Hefekranz mit Marzipan gefreut, den musste ich hier einfach noch festhalten.


Ende Januar habe ich dann einen Zwischenstop im Krankenhaus eingelegt. Das lag an unserem Überraschungspacket, das wir in ein paar Wochen erhalten werden. Ende August Anfang September wird sich unsere Familie noch einmal vergrößern. Ich hatte in allen Schwangerschaften mit Übelkeit und erbrechen zu kämpfen, das steigerte sich bei jeder, dieses mal musste ich dann doch für einige Zeit an den Tropf und konnte auch erst vor kurzem die Tabletten gegen Übelkeit absetzen.
Aus diesem Grund hing ich im Februar und März mehr oder weniger auf dem Sofa und war zu nichts zu gebrauchen.


Auf dem Stoffmarkt fand ich diesen total süßen Stoff und habe ihn gleich für den Kleinen vernäht.
Als ich gesehen habe das da noch was für das Kleine rausspringt habe ich das auch gleich noch gemacht, nun meinte mein Kleiner jetzt sehen sie dann aus wie Zwillinge......naja mal sehen



Das ist ein freebook Tigerstrampler von Hier
Der Rechner hat nur noch wenig Akku, ich werde mal morgen weitermachen mit den anderen Bildern.

Liebe Grüße
Phibie