Mittwoch, 2. November 2016

Happy Patch 1

Wow, so lange seit dem letzten Post.  An die Nähmaschine komme ich leider immer noch nicht so richtig, mein Nähzimmer ist noch nicht fertig, da der Estrich noch zu feucht war. Aber im November soll es jetzt endlich so weit sein, der Laminat bestellt und ich schon ganz kribbelig, so langsam jucken mir die Finger.

Ganz ohne nähen bin ich nicht ausgekommen, doch am Esstisch mit auf- und abbauen hat sich der Spaß in Grenzen gehalten.
Doch Marion hat wieder zum Probesticken aufgerufen und das habe ich dann zum Anlass genommen, endlich für meine Tochter einen Ordner aufzuhübschen, den sie für die Schule braucht.
Allerdings ist die neue Datei wieder so flexibel, das man sie wirklich für alles nehmen kann.

Also, erst mal alles im Keller zusammen gesucht und dann ..... stick, stick, stick, stick, stick,..........




Für meine Tochter, mittlerweile 6. Klasse muss es natürlich etwas cooles sein und so habe ich ausgediente Jeans gewählt.





Die Datei heißt Happy Patch 1, kann ganz locker im 10x10 Rahmen gestickt werden und dann alles verschönern.




Liebe Grüße

Phibie

Freitag, 26. August 2016

Kette

Ich habe mich am Kettenmachen versucht, als Geburtstagsgeschenk für eine ganz liebe kreative Nähverrückte. Da haben mich die Mini-Garnrollen direkt angesprungen.


Mit ein paar Rocailles aufgefüllt und gehäkelt hat sie mir echt gut gefallen.

Liebe Grüße
Phibie

Freitag, 19. August 2016

Endlich Internet

Jeah, nach drei Monaten ohne Festnetz und Internet, sind wir seit gestern endlich wieder online. Man glaub nicht, wie man doch auf das Internet angewiesen.

Langsam wird doch alles im neuen Haus.

Mein Nähzimmer lässt immer noch auf sich warten, wobei ich die Maschine hin und wieder schon ausgepackt habe. Aber eher um Kleidung auszubessern, als wirklich etwas zu nähen.

Aber gehäkelt habe ich ein bisschen. Was mich total gefreut hat, dass ich ein uraltes UFO endlich beendet habe. Zwischendurch wusste ich nicht mit welchen Farben ich weitermachen sollte und dann kamen auch immer wieder andere Dinge dazwischen, aber jetzt liegt es hier endlich auf meinem Sofa.

Die Anleitung ist von hier.



Wir genießen noch die Sommerferien und hoffen auf schöne Sonnentage.

Liebe Grüße
Phibie

Dienstag, 19. Juli 2016

Häkeltuch

Vor einiger Zeit bin ich mal wieder in unserem Lädchen in Weingarten vorbeigekommen und habe mir die Nase platt gedrückt, wegen dieser Wolle.


Die gibt es da noch in drei weiteren Farben ein türkis hat mich besonders gereizt, naja eigentlich spukt es mir immer noch im Kopf rum, mal sehen.

Ich fand es so schön die Wolle zu häkeln und habe mich über jeden Farbwechsel total gefreut.



Nun ist mein Dreieckstuch fertig und ich bin total happy.



Das schicke ich nun nach laaaaaaaanger Zeit mal wieder zum Creadienstag und zu Hot

Liebe Grüße

Phibie

Sonntag, 3. Juli 2016

Lady Topas mal zwei

Leider sind wir Internettechnisch immer noch von der Welt abgeschnitten. Aber ab und zu schnorre ich mir etwas W-Lan und so kann ich jetzt wenigstens mal kurz hier vorbeischauen und meine zwei Lady Topas von Mailuna zeigen, die ich auch schon vor unserem Umzug fertig hatte. Allerdings war das Wetter nicht so, dass ich oder meine Tochter sie anziehen wollte und so kamen wir erst am Freitag endlich mal dazu Fotos zu machen, oder besser ein Foto. Das Tochterkind hatte nicht wirklich Lust und so war ich froh doch wenigstens ein vorzeigbares Bild zu erhalten.

Meine Tochter freut es total, das wir beide die gleichen Oberteile haben. Ich habe für sie auch schon eine Lady Topas genäht, sie hat die von letztem Jahr Probe getragen und das hat super gepasst. meine habe ich dafür etwas verlängert und ein klein wenig breiter genäht, sieht zwar etwas schwanger aus, ist dafür aber schön luftig. Da hoffe ich ja, dass wir das noch brauchen.


Bei meiner Tochter habe ich natürlich etwas versammelt auf die Streifen zu achten, bei meiner ist es mir dann aufgefallen.
Den Schnitt finde ich total super und trage es auch wirklich gerne.

Liebe Grüße

Phibie

Sonntag, 12. Juni 2016

Lebenszeichen und Kimono Tee

Schon lange wollte ich mal ein Lebenszeichen schicken, was bei uns aber gerade nicht wirklich einfach ist. Wir sind nun vor fast drei Wochen umgezogen, wobei das nun auf die Definition ankommt. Hier stehen immer noch Kisten rum und ein paar Bauleuchten zieren auch noch unsere Decken. Aber wir sind erst mal im neuen Haus. Allerdings wohnen wir in einem Neubaugebiet. Der Fernseher läuft nur über eine DVB-T-Zimmerantenne und das nicht wirklich gut, wobei mich das im Moment nicht wirklich stört. Schlimmer ist, wir haben weder Festnetz noch Internet. Da fühlt man sich doch etwas abgeschnitten von der Welt. Also lebe ich zur Zeit mit meinem Mini-Datenvolumen auf meinem Handy oder schnorre ab und zu ein bisschen W-Lan bei meinen Eltern. Die letzte Aussage der Telekom war, dass wir vielleicht so in vier Wochen Telefon bekommen könnten.

Was mir auch total fehlt und mich wirklich nervös macht ist, dass meine Nähmaschine im Keller verstaut ist. Noch nicht aufgebaut, da der Boden in mein Nähzimmer leider noch zu feucht war um einen Laminat zu verlegen.
Letzte Woche hatte nun mein Kleiner Geburtstag und ich habe schwer damit gehadert, ihm letztendlich aber ein Shirt gekauft und eine vier aufgebügelt. Festnähen muss ich sie noch aber für das erste war es ein Geburtstagsshirt.

Jetzt habe ich aber auch noch was zum anschauen nach der ganzen Jammerei.
Vor dem Umzug habe ich mir einKimono Tee von Maria Denmark genäht. Das Shirt war ja letztes Jahr überall zu finden. Ich wollte es auch da schon nähen, bin aber doch nicht dazu gekommen. Auch den Stoff habe ich schon letztes Jahr gekauft, eigentlich für meine Tochter, aber irgendwie passte dann doch alles zusammen und ich habe ein Shirt für mich gemacht.



Hinten habe ich grauen Jersey verwendet, damit meine Tochter doch noch ein bisschen von dem Charlie Chaplin Jersey abbekommt.




So das war es jetzt wieder fürs erste, ich hoffe mal bis bald.

Liebe Grüße
Phibie

Dienstag, 10. Mai 2016

Schränkchen

Während die arbeiten im Haus in den letzten Zügen bin ich am räumen. Was kommt mit, was wird aussortiert?
Ein Dorn im Auge ist mir seit langem ein Schrank, den ich schon in meinem Jugendzimmer hatte, der dann drei mal mit mir umgezogen ist. Eine Schönheit ist er nicht mehr, hat schon ein paar Macken, die Schublade hängt etwas schief da. Trotzdem oder vielleicht gerade desshalb wollte ich etwas versuchen.

Die Macken habe ich aufgefüllt und ausgebessert und dann den ganzen Schrank weiß gestrichen. Die Türen habe ich mit Holzleim eingestrichen und dann mit Stoff bezogen. Zum Schluss mit Klarlack lackiert und nun steht der Schrank hier und wartet auf seinen neuen Platz im neuen Haus.



Mein Mann war ja recht skeptisch, was da so auf ihn zukommt, ist aber mittlerweile auch überzeugt.
Ich freue mich über den neuen Look meines Schränkchens.

Der wandert nun noch zum Creadienstag und zu HoT.

Liebe Grüße
Phibie